Projekt Beschreibung

Filmpatenschaft

Nachtwald

„Man muss im Leben so viel träumen, wie man nur kann. Denn was man träumen kann, kann man auch erreichen“, daran glaubt Thomas Haller, Pauls Vater, ganz fest. Ein bisschen anders ist er als andere Väter. Er hat nach der Auslegung einer alten Sage im Ursulenberg eine riesige Höhle gefunden. Doch die Leute halten ihn für verrückt. Und irgendwann ist er plötzlich verschwunden. Spurlos. Wirklich? Was ist mit ihm passiert? Als Pauls Mutter ihren neuen Freund ins Haus holen will, beschließt Paul, am letzten Schultag vor den Sommerferien von zu Hause abzuhauen. Zusammen mit seinem Freund Max will er den Aufzeichnungen seines Vaters folgen und die Höhle finden. Tagelang schlagen sie sich durch den Wald – ohne Geld, ohne Proviant – und erleben zusammen den Sommer ihres Lebens.

Videobotschaft von Jonas Oeßel

zurück

Die Filmpatenschaft des Jugendclubs C-One

Die Filmpatenschaft des Jugendclubs C-One zum Langfilm Nachtwald startet am Donnerstag den 22. April. Das Team vom Jugendclub C-One mit Micha Steppan, Ann-Sophie Enns und Annett Lüdecke hatte im Jugendclub bereits einen stimmungsvollen Kinosaal eingerichtet. Mit verdunkeltem Raum, großer Leinwand, Sofas und Kino-Verpflegung stand einem schönen Kinoerlebnis nichts im Weg. Mit den drei filmbegeisterten Jugendlichen Simon, Paule und Silas verbrachten wir mit dem Film Nachtwald einen stimmungsvollen Nachmittag. Es wurde mitgefiebert, der ein oder andere Gruselmoment locker weggelacht und mitunter angeregt diskutiert und kommentiert: Wann kommt denn endlich der Mörder um die Ecke? Hat sich Pauls Vater nach geschlechtsangleichender Operation den Nonnen angeschlossen? und Was ist Max eigentlich für ein smarter Ehrenmann? Es war schnell klar, dass sie ihre Begeisterung für Filmschnitt und Minecraft in ihrem Filmpatenschafts-Projekt mit einfließen lassen werden. Aber seht selbst…!

Projekt

Die Jungs vom C-One

Das könnte dir auch gefallen: