Projekt Beschreibung

Affenmädchen

Filminfos

Die zehnjährige Alva ist wild, frech und laut. Sie lebt zusammen mit ­ihrer großen Schwester Hannah am Rande einer Hochhaussiedlung in Berlin. Jeden Tag zieht sie mit einigen Nachbarsjungen um die Häuser. Eine richtige verschworene Bande. Ratten fangen und große Schwester ärgern inklusive. Denn so wie Hannah, die sich nur noch für YouTube-Frisurentutorials, ihr Handy und Jungs interessiert, will Alva auf keinen Fall sein. Als ihre Freunde sie plötzlich nicht mehr bei ihren Abenteuern dabei haben wollen, versteht Alva die Welt nicht mehr. Bloß, weil sie ein Mädchen ist? Das kann doch nicht sein!

Deutschland 2020
Regie: Isabelle Caps-Kuhn

Buch: Isabelle Caps-Kuhn
Darsteller*innen: Mathilda Jork, Leo Pérez-Kallscheuer, Hendrix Warnoch
Laufzeit: 24 Minuten

Kategorie: Kurzfilm
Altersempfehlung: ab 10 Jahre
läuft im Wettbewerb VIERZEHN mit: Die Erben der Nacht: Der Funke erwacht, Princess of Science: Handy, Seepferdchen

zurück

Filmgespräch

Schnabel auf!

Quiz

Medienpädagogisches Material und weiterführende Links

Filmpatenschaft

Bereits seit vielen Jahren sind die Filmpatenschaften ein fester Bestandteil des Medienpädagogischen Programms des Goldenen Spatzen. Die Patenschaften ermöglichen Schulklassen eine intensive Auseinandersetzung mit Beiträgen aus den Wettbewerben KINO-TV und DIGITAL. Ziel ist es immer auch, dass die Schüler*innen mit den Medienschaffenden ins Gespräch kommen. Auch für AFFENMÄDCHEN sind ganz wunderbare Projekte entstanden.

  • Zur Filmpatenschaft

Das könnte dir auch gefallen: